Speisekarte

Die Speisekarte für 2019 stellen wir ab Mitte Juli an dieser Stelle zur Verfügung. Die Karte aus dem letzten Jahr können Sie hier herunterladen.

Leckerer Schweinebraten

Unsere Küche

Hendlbraterei bei der Ochsenbraterei
Abbildung unserer Küche
Anrichte
Einer unserer engagierten Köche

Bei unseren Speisen legen wir größten Wert auf Qualität. Schon beim Einkauf unserer Produkte achten wir auf beste Ware, am liebsten aus der Region. Tierische Produkte beziehen wir größtmöglich unter Einbeziehung der Tierschutz- und Tierwohl-Labels.

Regional und biologisch

Der Anteil unserer regionalen und Bio-Zutaten wächst stetig. Ebenso es ist uns ein Anliegen, auch sozial-gesellschaftliche Themen Jahr für Jahr einzubinden und weiter auszubauen. Mehr über unsere Bemühungen das Oktoberfest nachhaltig zu gestalten können Sie unter „Nachhaltigkeit“ nachlesen.

Es ist uns wichtig, auch vegetarische und vegane Speisen für unsere Gäste anzubieten und freuen uns, eine wachsende, beliebte Auswahl Gerichte auf unserer Speisekarte zu haben!

Leckere Spinatknödel bei der Ochsenbraterei

Der Ochse

Was wäre die Ochsenbraterei auf der Wiesn ohne Ochsen?
Schon vor 137 Jahren war die Ochsenbraterei eine Attraktion...

Historische Postkarte
Ochse am Spiess

Das Braten eines ganzen Ochsen hat die Ochsenbraterei in ihren Anfangsjahren zu einer echten Attraktion auf der Wiesn in München gemacht. Johann Rössler, Metzger und Gründer der Ochsenbraterei, besuchte die Theresienwiese lange Zeit mit einer eigens zum Ochsenbraten entwickelten Maschine. Diese sorgte damals schon für Aufsehen – allein aufgrund des Lärms und Rauchs, den sie verbreitete. Die Maschine bestand aus zwei zentralen Elementen: einer auf vier Eisenrädern montierten Lokomobile sowie einer Bratvorrichtung mit Drehspieß, Gehäuse und Schlot.

Leckerer Ochsenbraten auf dem Teller
Name des schmorenden Ochsen

…und bis heute ein ganz besonderer Gaumenschmaus auf der Wiesn in München.
Heute wird der Ochse natürlich an einem modernen Drehspieß gebraten, und schmeckt immer noch genauso gut wie damals. Das Besondere am Ochsenfleisch: Während des Wachstums lagert sich im Fleisch des Ochsen intermuskuläres Fett ein, das die Geschmackseigenschaften positiv beeinflusst – das Fleisch bleibt beim Braten saftig und zart. Die Köche der Ochsenbraterei verstehen es besonders gut, aus dem Ochsenfleisch das Beste an Geschmack und Textur herauszuholen und bei unseren Gästen ganz besonders beliebte Gerichte zuzubereiten. Ein Blick in die Speisenkarte der Ochsenbraterei auf der Wiesn zeigt, die Vielfalt über die klassische „Ochsenportion“ hinaus - der Ochse wird in mehreren köstlichen Varianten serviert.